Übersetzungen & Mehrsprachigkeit

immonex Kickstart ist vorrangig für die Umsetzung deutschsprachiger Websites ausgelegt. Nichtsdestotrotz sind die im Basis-Plugin und den Add-ons enthaltenen Texte in englischer Sprache hinterlegt, um eine WordPress-konforme Übersetzung zu ermöglichen.

Offizielle Übersetzungen

Übersetzungen werden via translate.wordpress.org (GlotPress) bereitgestellt. Die Varianten de_DE (informell/Du) und de_DE_formal (formell/Sie) sind hier für die aktuellen Release-Versionen von Basis-Plugin und Add-ons immer vollständig verfügbar. Weitere Sprachen und länderspezifische Varianten können ebenfalls hierüber ergänzt werden (Infos zu Hintergrund und Vorgehensweise im offiziellen Handbuch für Übersetzer).

Die Übersetzungen von translate.wordpress.org werden automatisch in den globalen WordPress-Übersetzungsordner .../wp-content/languages/plugins heruntergeladen, sofern diese für die unter Einstellungen → Allgemein eingestellte Website-Sprache verfügbar sind:

1
2
3
.../wp-content/languages/plugins
├── immonex-kickstart-de_DE_formal.po
└── immonex-kickstart-de_DE_formal.mo

In den jeweiligen Plugin-Ordnern (Kickstart und Add-ons) ist zusätzlich ein Ordner namens languages zu finden, der neben einer aktuellen POT-Datei (Vorlage für neue Übersetzungen) auch die folgenden PO- (Übersetzungs-Quelldatei) und MO-Versionen (kompilierte Übersetzungen) enthält:

1
2
3
4
5
6
7
.../wp-content/plugins/immonex-kickstart
└── languages
├── immonex-kickstart.pot
├── immonex-kickstart-de_DE.po
├── immonex-kickstart-de_DE.mo
├── immonex-kickstart-de_DE_formal.po
└── immonex-kickstart-de_DE_formal.mo

ACHTUNG! Die Übersetzungen im o. g. globalen WP-Sprachordner haben Priorität, die Dateien in den Plugin-Ordnern werden im Regelfall nicht eingebunden.

Besonderheit bei Beta-Versionen

Der Nachteil des o. g. Systems zur Verteilung der Übersetzungen besteht darin, dass hierbei nur die aktuelle Release-Version berücksichtigt wird. Ist bspw. eine aktuellere Beta-Version eines Kickstart- oder Add-on-Plugins (von immonex.dev) im Einsatz, werden so nicht die hierzu passenden aktuellen Übersetzungen geladen, was sich in fehlenden oder nicht korrekt übersetzten Textfragmenten bemerkbar machen kann.

Abhilfe schafft hier temporär die manuelle Löschung der der o. g. PO/MO-Dateien aus dem globalen WP-Übersetzungsordner oder – sofern nötig – auch dauerhaft die im folgenden Abschnitt beschriebene Vorgehensweise.

Lokale Übersetzungen / Anpassungen

Lokale oder individuell angepasste Übersetzungen sollten update-sicher mit Loco Translate erstellt und aktualisiert werden:

Screenshot: Loco Translate - Plugin auswählen

Angepasste Übersetzungen auf Basis eines vorhandenen Datensatzes erstellen:

Screenshot: Loco Translate - neue Übersetzung anlegen

Sprache und Speicherort “Geschütztes Loco-Verzeichnis“ festlegen:

Screenshot: Loco Translate - Sprache und Speicherort festlegen

Direkt nach dem Anlegen einer neuen Übersetzung sowie nach jeder Aktualisierung des zugehörigen Plugins muss diese zunächst synchronisiert werden. Anschließend werden – sofern notwendig – fehlende Übersetzungen ergänzt und/oder die Übersetzungen geänderter Texte aktualisiert. Nach dem Speichern werden diese dann auch im Frontend der Website übernommen.

Screenshot: Loco Translate - Synchronisieren und Speichern

Mehrsprachige Websites

Sollen eine WordPress-Website bzw. Teile hiervon parallel in mehreren Sprachen angeboten werden (mit Sprachumschalter im Frontend), kommt hierfür im Regelfall eine Erweiterung für das Übersetzungs-Management zum Einsatz. Kickstart unterstützt hier die beiden gängigen Lösungen Polylang und WPML.

Beitragsarten und Taxonomien

Sind Polylang (Pro) oder WPML installiert und aktiv und sollen Immobilien-Angebote in unterschiedlichen Sprachen veröffentlicht werden, müssen zunächst die vom Kickstart-Plugin bzw. Add-ons bereitgestellten Beitragsarten sowie die zugehörigen Taxonomien in den Optionen der eingesetzten Übersetzungs-Lösung als “übersetzbar” gekennzeichnet werden.

Screenshot: Polylang - zu übersetzende Beitragsarten und Taxonomien auswählen
Zu übersetzende Beitragsarten und Taxonomien auswählen am Beispiel von Polylang

Die Übersetzung der in den Kickstart-Optionen hinterlegten Titelformen (Slugs), die für die Generierung “suchmaschinenfreundlicher” URLs (Permalinks) maßgeblich sind, ist möglich und muss ebenfalls in den Polylang/WPML-Optionen aktiviert werden.

Die Übersetzung von URL/Permalink-Slugs ist in der kostenlosen Standardversion von Polylang nicht enthalten, hierfür wird Polylang Pro benötigt.

Weitere Infos zum Thema URL-Slug-Übersetzung:

Texte in Plugin-Optionen

Inhalte, die in den Plugin-Optionen hinterlegt sind (z. B. die Hinweise zum Objektstandort) können mit der String-Translation-Funktion der o. g. Sprachplugins übersetzt werden.

Sonderfälle

Objekte nur in einer, Listen- und Detailseiten in mehreren Sprachen

Sind die Immobilienangebote grundsätzlich nur in einer Sprache verfügbar und wird für die Ausgabe eine mehrsprachige Seite als Vorlage verwendet, entspricht die Sprache der Vorlage im Normalfall der der jeweiligen Immobilie.

Soll stattdessen die Sprache der Vorlagenseite der der (ebenfalls mehrsprachigen) Listenseite (z. B. die Standard-Immobilien-Übersicht) entsprechen, von der aus sie aufgerufen wurde, kann dies mit dem Attribut force-lang im Listen-Shortcode bewerkstelligt werden, das als Wert den entsprechenden Sprachcode (zweistellig) enthält:

[inx-property-list force-lang="en"]