Einrichtung

Bei aktiviertem Kickstart-Plugin sind die zugehörigen Inhalte und Optionen in der Hauptnavigation des WordPress-Admin-Backends unter immonex zusammengefasst.

WordPress-Backend-Navigation

Der hier enthaltene Link Einstellungen führt zur zentralen Optionsseite für Kickstart und - sofern installiert - hierauf aufbauende Add-ons:

Plugin- und Add-on-Optionen

Einstellungen

Die Einstellungsseite ist in mehrere Tabs mit thematisch gruppierten Optionen unterteilt, wobei die vorderen das Kickstart-Plugin selbst betreffen. Sind Add-ons installiert, folgt jeweils ein zusätzlicher Tab pro Erweiterung.

Die meisten Optionen sind selbsterklärend oder mit einer Beschreibung versehen. Hier einige ergänzende Details zu zentralen Einstellungsmöglichkeiten:

Allgemein

Skin

Ein so genanntes Skin bildet die Grundlage für individuelle Anpassungen und umfasst alle Dateien, die für die Ausgabe und Darstellung der vom Plugin bereitgestellten Komponenten im Website-Frontend maßgeblich sind (Layoutvorlagen, Stile, Ausgabelogik etc.).

Die Auswahl eines alternativen Skins kann also eine vollkommen andere Form der Ausgabe von Immobilienlisten und -detailseiten bewirken. Hierunter fällt nicht nur die grundlegende Optik, sondern u. a. auch der Umfang der angezeigten Daten sowie die Interaktionsmöglichkeiten der Website-Besucher.

Das aktuell mitgelieferte Standard-Skin “Quiwi” basiert auf dem optisch ansprechenden und “leichtgewichtigen” Frontend-Framework UIkit. Kickstart-Add-ons können wiederum Skins für ihre eigenen Frontend-Module mitbringen, die dann in den jeweiligen Add-on-Options-Tabs zur Auswahl stehen.

Detaillierte Infos zur Anpassung vorhandener und Entwicklung eigener Skins sind unter Anpassung & Erweiterung zu finden.

Immobilien-Übersicht

Enthält eine Seite ein Immobilien-Suchformular, aber keine Listenausgabe und keine Angabe einer Zielseite für die Ausgabe der Ergebnisse (Attribut des Suchformular-Shortcodes), wird hierfür normalwerweise die Standard-Archivseite verwendet.

Hier kann alternativ eine beliebige andere Seite ausgewählt werden, die den Shortcode [inx-property-list] enthält.

Immobilien-Detailseite

Das Standard-Skin enthält bereits eine auf Code-Basis anpassbare Seitenvorlage, in der alle verfügbaren Elemente für die Immobilien-Detailansicht (Beschreibungstexte, Grunddaten, Preise, Ausstattungsmerkmale, Lage, Fotogalerie, Grundrisse etc.) zusammengefasst sind.

Soll hierfür alternativ eine Seite als Vorlage verwendet werden, die mit Gutenberg oder einem Page-Builder erstellt wurde, wird diese hier ausgewählt.

Karten & Umkreissuche

Kickstart unterstützt zwei Plattformen für die Darstellung (Karten) und Auswahl (Umkreissuche/Autovervollständigung) von Immobilien-Standorten: OpenStreetMap (per OpenLayers-Bibliothek) in der Standardeinstellung sowie Google Maps als Alternative.

Die Plugin-Optionen sehen bei Karten mit Standortmarkern zwei Infotexte für die Ausgabe in einem Infofenster-Overlay innerhalb der Karte oder in Form eines kurzen Hinweises unterhalb der Karte vor. (Normalerweise ist einer hiervon ausreichend.)

Bei Google Maps, die per iFrame eingebunden werden und nur einen Ort bzw. Stadtteil zeigen (Embed API), ist nur der Ortsteilkarten-Hinweis relevant.

OpenStreetMap-basierte Standortkarte
OpenStreetMap/OpenLayers-basierte Karte mit Standortmarker

Google-Maps-basierte Standortkarte
Google-Maps-Karte mit Standortmarker

Google-Maps-Karte mit Ort/Stadtteil
Google-Maps-Karte mit Ort oder Stadtteil (iFrame)

Autovervollständigung & Benutzer-Einwilligung

Die Umkreissuche im erweiterten Immobilien-Suchformular kann generell deaktiviert werden, indem bei Autovervollständigung die Option keine ausgewählt wird.

Da die Nutzung externer Dienste hinsichtlich der EU-DSGVO problematisch sein kann, kann bei der Autovervollständigung eine explizite Zustimmung des Nutzers per Klick auf einen entsprechenden Button angefordert werden (standardmäßig aktiviert).

Bei der Kartendarstellung ist diese Zustimmung obligatorisch und kann nicht deaktiviert werden.

Zustimmung zur Einbindung von OpenStreetMap-Karten
Zustimmung zur OpenStreetMap-Nutzung (passender Alternativtext bei Google Maps)

Wurde die Zustimmung erteilt, gilt diese immer sowohl für die Autovervollständigung als auch für die Karteneinbidung und wird in Form eines Cookies gespeichert, das für 24 Stunden gültig ist.

Keine Panik! Hierbei handelt es sich nicht um ein Tracking-Cookie, für das gemäß DSGVO eine separate Einwilligung einzuholen ist!

Google Maps

Für die Nutzung der Google-Maps-Dienste ist ein passender API-Schlüssel erforderlich, der im gleichnamigen Abschnitt hinterlegt wird. Für diesen müssen neben der Maps-JavaScript-API auch die Places- und Embed-APIs aktiviert sein.